Zur Neuausgabe als Einzelpublikation von Kirchheimers Hauptwerk „Politische Justiz“ möchten wir eine Diskussion zwischen Hubertus Buchstein und Helmut König empfehlen.

Das Werk von Otto Kirchheimer und seine Gegenwartsbedeutung


Zur Neuausgabe als Einzelpublikation von Kirchheimers Hauptwerk „Politische Justiz“ möchten wir eine Diskussion zwischen Hubertus Buchstein und Helmut König empfehlen.

Hubertus Buchstein ist Professor für Politische Theorie und Ideengeschichte an der Universität Greifswald.
Helmut König war Professor für Politische Theorie und Ideengeschichte an der RWTH Aachen. Seit 2017 ist er emeritiert.

„Politische Justiz“ gilt als das Hauptwerk von Otto Kirchheimer (1905–1965). In der Übersetzung von Arkadij R. L. Gurland liegt das Standardwerk zur historischen und vergleichenden Analyse der politischen Justiz und dem Wandel der Rechtsstaatlichkeit jetzt wieder vor. Die korrigierte Neuausgabe schließt mit einer ausführlichen Darstellung der Editionsgeschichte von Politische Justiz sowie der werkbiografischen Hintergründe ab.

Otto Kirchheimer
Politische Justiz
Verwendung juristischer Verfahrensmöglichkeiten
zu politischen Zwecken
Aus dem Amerikanischen von Arkadij R. L. Gurland
Korrigierte Neuausgabe
Herausgegeben von Lisa Klingsporn, Merete Peetz und Christiane Wilke
766 Seiten, Klappenbroschur, 39,80 €
ISBN 978-3-86393-094-3

 

https://www.theorieblog.de/index.php/2020/02/das-werk-von-otto-kirchheimer-und-seine-gegenwartsbedeutung-ein-gespraech-zwischen-helmut-koenig-und-hubertus-buchstein-teil-ii/